Vorträge und Veranstaltungen    
Edelweiss "Das andere Afghanistan" – Erstbesteigung im Wakhan Korridor Afghanistan
16. November 2017, 19 Uhr
Multivisionsvortrag von Christof Nettekoven

Vereinslokal des Turn- und Sportverein Lübeck, Schlutuper Str. 37, Lübeck

Über eine außergewöhnliche Bergexpedition in eines der abgelegensten Hochtäler des afghanischen Kleinen Pamir berichtet Christof Nettekoven. Eine Reise durch ein gastfreundliches Afghanistan, wie es schöner nicht sein kann: Durchquerung des gesamten Wakhan Korridors von West nach Ost in die Hochebene des Kleinen Pamir mit seinen kirghisischen Nomaden und der Erstbesteigung eines namenlosen Bergriesen.
Ein Vortrag über faszinierende Landschaften mit unberührter Natur, ursprünglicher Kultur der Wakhi und der kirghisischen Nomadenstämme, unerforschte Täler und unbestiegene Berge. Vor allem aber über ein Afghanistan wie man es in unseren Medien nicht kennt.
Mehr unter: www.wakhanexpedition2012.jimdo.com

Edelweiss "Sagenhafter Rhein" - Radweg - Rheinsteig - Rad und Schiff
Rheinsteig 8. Februar 2018, 19 Uhr
Vortrag von Beate Steger

Vereinslokal des Turn- und Sportverein Lübeck, Schlutuper Str. 37, Lübeck

Deutschlands bekanntester Fluss, der mit unzähligen Sagen und Liedern besprochen und besungen wurde, fasziniert noch heute. Die Fotografin und Filmemacherin Beate Steger hat den Fluss auf drei Arten von der Quelle bis zu Mündung bereist. In ihrer Reisereportage nimmt sie ihre Zuschauer mit an und auf den Rhein zu Fuß, per Rad und mit dem Schiff und verknüpft dabei ihren Vortrag immer wieder mit den vielen Sagen des Rheins.
Der Rhein-Radweg startet in Andermatt, führt zuerst über den Oberalppass und von dort aus kann man dann eine Wanderung zum Tomasee bei 2.343 m Höhe, der offiziellen Rheinquelle, unternehmen. Den gesamten Radweg legte Beate Steger mit mehr als 1.300 km von der Quelle bis zur Mündung des Rheins in die Nordsee in der Nähe von Rotterdam zurück. Viele Abschnitte des Radwegs sind beidseitig des Rheins angelegt und die Referentin zeigt die schönsten Stellen, gibt Tipps für die richtige Fahrtrichtung, Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten.
Der Rheinsteig, mit 320 km einer der schönsten Fernwanderwege Deutschlands zwischen Wiesbaden und Bonn, besticht durch wundervolle Ausblicke, schwindelerregende Auf- und Abstiege und gemütliche Orte und Städte am Mittelrhein, dem schönsten Teilabschnitt des Rheins.
Mit Rad und Schiff unterwegs zu sein, hat seinen besonderen Reiz, wird doch das schwimmende Hotelzimmer von Ort zu Ort bewegt und das lästige Ein- und Auspacken jeden Tag entfällt. Wer pausieren möchte, lässt sich vom Schiff zur nächsten Etappe bringen und genießt die vorbeiziehende Landschaft vom Schiff aus. Die Referentin war zwischen Worms und Koblenz unterwegs und zeigt so die schönsten Stellen des Rheins von drei Perspektiven aus.
Die Reisereportage in Full HD wird von Beate Steger live kommentiert und besteht aus Bildern, Filmen, O-Tönen und Musik.
Weitere Infos unter: www.beate-steger.de

Edelweiss "GTA – Die Grande Traversata delle Alpi"
Traversata 8. März 2018, 19 Uhr
Vortrag von Iris Kürschner und Dieter Haas

Vereinslokal des Turn- und Sportverein Lübeck, Schlutuper Str. 37, Lübeck

Zu Fuß durch die "vergessenen" Alpentäler des Piemont und bis ans Mittelmeer Die "vergessenen" Alpentäler des Piemont erleben, eines der größten Entsiedlungsgebiete der Alpen. Fast 1000 Kilometer und 65.000 Höhenmeter haben die Bergjournalisten und Fotografen Iris Kürschner und Dieter Haas auf der Grande Traversata delle Alpi zurückgelegt. Mit beeindruckenden Bildern nehmen sie die Zuschauer mit auf diese Fußreise, geben mit einfühlsamen Portraits auch einen Blick hinter die Kulissen.
Sie besuchen ehemalige Auswanderer, decken eine Goldgräberstadt auf, nehmen an einer historischen Wallfahrt teil, stöbern durch mystische Geisterdörfer, folgen den Spuren der Walser und Waldenser, schwelgen in okzitanischen Spezialitäten, tauchen ein in die Dolomiten von Cuneo, in die Seealpen, wo Sie das Heulen der Wölfe frösteln lässt. Überraschendes wird preis gegeben. Nicht nur die Landschaft erinnert oft an den Himalaya, auch die Lebensweise der Menschen. Wer glaubt, die Alpen zu kennen, wird sich nach diesem Vortrag nicht mehr so sicher sein.


Edelweiss Jahresbericht 2016 des Vortragswartes
Bründel Im letzten Jahr hatte die Sektion drei Vorträge angeboten. Das Vortragsjahr begann Herr Martl Jung mit dem Vortrag Abenteuer Regenwald. Er hatte Bilder der Regenwälder Südostasiens mitgebracht und erzählte uns von seinen dort erlebten Abenteuern.
Im März folgte Gunnar Green mit dem Thema Himalaya – Abenteuer Mensch. Auch Herr Gunnar Green zeigte wunderschöne Bilder. Im November schloss Michael Beck das Vortragsjahr mit dem Thema Karakorum Shimshal-Muztagh.
Die Vorträge im Februar und November 2016 waren relativ und für Lübecker Verhältnisse mit jeweils etwa 35 Gästen recht gut besucht. Der Vortrag im März, den Herr Green vortrug, war mit nicht einmal 10 Besuchern inklusive Vortragenden und Vortragswart der Tiefpunkt des Jahres. Der Vortrag Himalaya – Abenteuer Mensch war wohl leider nicht das Thema, das in Lübeck Interesse hervorruft.
Ich hoffe, dass ich mit meiner Themenauswahl für die kommende Vortragssaison ein besseres Händchen hatte.

Ende 2014 hatte Dietmar Zahn, der erst ein Jahr vorher das Amt des Vortragswartes von Frau Giese übernommen hatte, wegen mangelnden Interesses der Mitglieder das Amt des Vortragswartes niedergelegt. Ich hatte bis dahin geglaubt, dass das Vortragsprogramm für die Mitglieder wichtig ist und hatte dieses Amt eigentlich nur provisorisch und für einen begrenzten Zeitraum übernommen. Leider hat sich bis heute niemand gemeldet, der das Amt des Vortragswartes übernehmen möchte. Für die Vortragssaison 2017/18 sind noch Vorträge geplant. Sollte sich bei der nächsten Mitgliederversammlung niemand für dieses Amt bewerben, wird die nächste Vortragssaison wohl die letzte werden. Das Amt des Vortragswartes verursacht nicht übermäßig viel Arbeit, da die Auswahl der Vorträge bereits durch den Vortragswart des Norddeutschen Sektionsverbandes vorbereitet wird. Als Vortragswart der Sektion ist es lediglich erforderlich, einmal im Jahr, meistens im November, an der Vortragswartetagung in Hannover teilzunehmen. Anschließend müssen Verträge mit den Vortragenden geschlossen, der Veranstaltungsraum reserviert und für eine Unterkunft gesorgt werden. Für all dies habe ich Formulare vorbereitet, die genutzt werden können. Bei Interesse können Sie mich gerne ansprechen, ich bin immer mittwochs in der Geschäftsstelle anzutreffen.
Andreas Bründel
schatzmeister@davluebeck.de
 

zurück